• Leif in Concert – Vol. 2

    Deutsch mit englischen Untertiteln

    Nach einer Auszeit kehrt Lene (Luise Heyer) als Barfrau in ihre alte Kneipe zurück. Auf ihrer Reise hat sie den Musiker Leif kennengelernt und ihn für einen Auftritt nach Deutschland eingeladen. Der Kneipenabend nimmt seinen Lauf: Wiedersehen mit alten Bekannten, Band- und Tanzproben und viele kleine Geschichten der Stammgäste. Doch dann stellt Lene fest: Es ist Karfreitag – ein stiller Feiertag…

    Christian Klandts dritter Spielfilm Leif in Concert – Vol. 2 ist ein Gemeinschaftsprojekt mit kleinem Budget und großer Idee: Ein kleines Team aus Freund*innen und befreundeten Kolleg*innen drehte in nur 17 Tagen und völlig ohne Gage eine Liebeserklärung an die Kneipenkultur. Begleitet von guter Musik und getragen von charmanten Gesprächen in schummriger Atmosphäre, bewegt sich dieser liebenswürdig-mitreißende Film zwischen Banalität und tiefer Bedeutung. Ein großartig besetzter Ensemblefilm – darunter Luise Heyer, Godehard Giese, Maryam Zaree und Bela B – der nach seiner Premiere auf dem Filmfest München den Förderpreis Neues Deutsches Kino gewann.

    Anschließendes Gespräch mit Regisseur Christian Klandt und dem Publikum über den Film! Danach empfiehlt HEIMSPIEL einen Absacker in der Kinokneipe!

  • Christian Klandt

    2008 veröffentlichte Christian Klandt seinen ersten Spielfilm Weltstadt, der neben HEIMSPIEL 1 auf diversen weiteren deutschen Filmfestivals zu sehen war. Von den Heimspieler*innen wurde er für den Film letztes Jahr in die Reihe BEST OF HEIMSPIEL gewählt. Sein Diplomfilm Little Thirteen, der beim Filmfest München den Young German Cinema Award gewann, war bei HEIMSPIEL 4 vertreten.

  • Pressestimmen

    Leif in Concert is a declaration of love to music and to that one bar around the corner that everyone knows, that home away from home, where you can be who you are, and where there are no class distinctions.“
    GERMAN FILMS

  • Trailer