Der Montagabend im Wintergarten im Andreasstadel

Zwei Filme, zwei Regensburger Filmfestivals: Heute zeigten wir Canción sin nombre sowie The Man Who Surprised Everyone im Kino im Andreasstadel. Die Filme wurden jeweils von unseren Regensburger Partnerfestivals CinEScultura und QUEER-Streifen Regensburg vorgestellt:

Canción sin nombre von Regisseurin Melina León portraitiert den Kampf einer jungen Mutter und eines Journalisten um ihr unmittelbar nach der Geburt entführtes Kind. Das im südamerikanischen Peru spielende Drama wurde durch das spanische Film- und Kulturfestival cinEScultura präsentiert.

Zweiter Film des Doppelpacks war The Man Who Surprised Everyone von den Regisseur*innen Natalya Merkulova und Aleksey Cupov. Das Drama um einen Vater, der im Angesicht des Todes für sich selbst einsteht, wurde von QUEER-Streifen vorgestellt.

Wir bedanken uns herzlich bei CinEScultura und den QUEER-Streifen sowie allen Zuschauern für ihren Besuch!