• Über uns das All

    (HEIMSPIEL 3)

    Martha (Sandra Hüller) führt mit ihrem Mann Paul (Felix Knopp) eine glückliche Beziehung. Als Paul, der gerade seine Doktorarbeit geschrieben hat, eine Stelle als Arzt in Marseille angeboten bekommt, fährt dieser voraus. Doch anstatt Vorbereitungen für den Umzug zu treffen, nimmt sich Paul das Leben. Ab diesem Punkt stellt sich für Martha vor allem eine Frage: kennt man den Menschen, den man liebt?

    Jan Schomburg zeigt in Über uns das All das weite Spektrum der menschlichen Gefühlszustände. In unglaublich konzentrierter und präziser Weise, inszenatorisch wie schauspielerisch, gelingt ihm eine Erzählung von einer ungemeinen Intimität, die so viel anklingen lässt, und doch ganz bei sich ist.

  • Jan Schomburg

    Der 1976 in Aachen geborene Jan Schomburg studierte Visuelle Kommunikation an der Kunsthochschule Kassel (Film und Fernsehen) und absolvierte den Studiengang Filmregie an der Kunsthochschule für Medien in Köln (KHM). Nach mehreren, zum Teil preisgekrönten Kurzfilmen – unter anderem Nie solo seiN (2004), der mit dem hessischen Hochschulfilmpreis prämiert wurde und auf internationalen Festivals in Philadelphia (USA), Winterthur (Schweiz) und Salerno (Italien) vertreten war - ist Über uns das All sein erster Kinofilm.

  • Pressestimmen

    „Nichts an diesem Film ist beliebig, die Genauigkeit ist überragend, ja sogar euphorisierend. Dabei wird Über uns das All aber niemals stumpf und mechanisch.“
    KINO-ZEIT.DE

    „Es gibt kein Richtig oder Falsch, Angemessen oder Unpassend, davon erzählt Schomburgs wunderbarer Film mit großer Leichtigkeit, und ja, auch Heiterkeit.“
    DER TAGESSPIEGEL

  • Trailer