Transit von Christian Petzold gewinnt den Publikumspreis

Ihr habt gewählt und wir haben einen Gewinner! Es ist uns ein ganz besonderes Fest, euch Transit von Regisseur Christian Petzold als diesjährigen Publikumspreisträger verkünden zu können.

Für uns ist das eine wunderbare HEIMSPIEL-Begebenheit: Nicht nur war der großartige Hauptdarsteller Franz Rogowski schon zweimal unser Gast; besonders freut es uns, dass die Hommage an Matthias Brandt, der den Film präsentierte, damit einen würdigen Abschluss findet. Und last but not least: Wie ihr wisst, hat vor zehn Jahren alles mit einer Werkschau Christian Petzolds begonnen, der zudem dieses Jahr seinen neuesten Film Polizeiruf 110: Tatorte bei uns als Weltpremiere vorgestellt hat.

Gratulation und vielen Dank den genannten und allen Beteiligten an diesem großartigen Film! Wer unseren Publikumspreisträger Transit verpasst hat oder ihn nochmal auf der großen Leinwand erleben will, kann dies heute um 20 Uhr im Akademiesalon der Kinos im Andreasstadel tun.

Wir sind Familie!

Wir halten zusammen. Wir stehen für einander ein. Wir gehen uns auf die Nerven. Wir streiten uns. Wir versöhnen uns. Wir sind durch Höhen und Tiefen gegangen. Wir sind für uns zu einer Art zweiten Familie geworden. HEIMSPIEL liebt seine Idioten der Familie ( / Wintergarten) und freut sich danach auf das Gespräch mit Lilith Stangenberg!

Wen suchen wir?

Sechs Kinotage sind vorbei. Da wird es Zeit, zwischendurch mal wieder die müden grauen Zellen in Schwung zu bringen. Deswegen haben wir für euch ein kleines Bilderrätsel vorbereitet. (Wer nicht draufkommt, könnte sich ein paar Tipps aus dem Programmtext zu unserem allerletzten Film holen.)

Drei Fragen an Christian Klandt

Wir haben Regisseur Christian Klandt getroffen und ihm drei Fragen gestellt. Falls ihr Lust auf mehr Fragen und interessante Antworten habt, solltet ihr heute um 20.00 Uhr in den Akademiesalon zu Weltstadt und dem anschließenden Gespräch mit ihm kommen.