Kunst der Komödie: Doublefeature am Donnerstag

Der_Kameramann

Die Sektion Die Kunst der Komödie lädt am heutigen Eröffnungstag mit zwei absoluten Klassikern des humoristischen Films auf eine vergnügliche Zeitreise in das Kino der 1940er Jahre ein.

Den Anfang um 18 Uhr im Wintergarten macht Charlie Chaplins Meisterwerk Der große Diktator aus dem Jahr 1940. Auf unvergleichliche Art gelang es dem Briten einerseits, die totalitäre Diktatur des NS-Regimes humorvoll zu karikieren, ohne dabei andererseits dessen Schrecken gänzlich ins Lächerliche zu ziehen. Der große Diktator ist damit ein Plädoyer für Toleranz und Menschlichkeit und ein Meilenstein der Filmgeschichte.

Donnerstag 20.Nov / 18 Uhr / Wintergarten

Um 21:30 Uhr folgt im Akademiesalon Ernst Lubitschs herrliche Verwechslungskomödie Sein oder Nichtsein aus dem Jahr 1942. Mit viel Witz und Raffinesse parodiert dieser Filmklassiker den Wahnsinn des Führerkults und die Idiotie des Faschismus, lässt allerdings bei aller Komik zu keiner Zeit den Ernst der Lage in den Hintergrund treten. Qualitativ und thematisch Chaplins großem Diktator durchaus ebenbürtig, ist Sein oder Nichtsein jedoch keineswegs eine Kopie, sondern in seiner Art und Weise einzigartig und ein zeitloses Komödien-Meisterwerk.

Donnerstag 20.Nov / 21:30 Uhr / Akademiesalon

Und noch mehr Gäste

LOVE_STEAKS

Zu unserem morgigen Eröffnungsspektakel im Ostentor freuen wir uns dieses Jahr umso mehr, denn Markus Förderer, der Kameramann unseres Eröffnungsfilms I Origins, wird dabei höchstpersönlich anwesend sein. Obwohl wir ihn zum ersten Mal auf dem Heimspiel Filmfest Willkommen heißen, ist er schon ein “alter Bekannter” bei Heimspiel, denn dessen Arbeit als Bildgestalter haben wir schon bei Hell (Heimspiel 3) und bei Finsterworld (Heimspiel 5) bewundert.

Donnerstag 20. Nov / 21.30 Uhr / Kino Ostentor

Genauso schön ist auch die Zusage des Schauspielers Franz Rogowski, der die Hauptrolle im Film Love Steaks inne hat. Er wird uns und allen Zuschauern am Dienstag zu unseren zweiten Vorstellung von Love Steaks Rede und Antwort stehen.

Dienstag 25. Nov / 19.15 Uhr / Akademiesalon

 

 

 

Das Hotel Orphée erwartet unsere Gäste

Regensburg freut sich auf Heimspiel, das Hotel Orphée auf unsere Gäste! Unter anderem erwarten wir Ausnahmeschauspieler Ulrich Matthes, Kultregisseur Mike Hodges und den vielversprechenden Nachwuchsregisseur Jean Luc Herbulot, der unserem Publikum bei Heimspiel 6 erstmals in Deutschland sein rasantes Langfilmdebut DEALER präsentieren wird. Wir wünschen unseren Gästen schon jetzt einen schönen Aufenthalt im Orphée im Zentrum der malerischen Altstadt Regensburgs.

 

Noch mehr Gäste

samurai

Besonders freuen wir uns auch auf den Besuch des Hamburger Regisseurs und Drehbuchautors Ingo Haeb, der am 22.11. um 19h15 im Akademiesalon des Andreasstadels seine gefühlvolle Romanverfilmung Das Zimmermädchen Lynn vorstellt.

Außerdem zeigen wir am 26.11. um 19h15, ebenfalls im Akademiesalon,  Till Kleinerts Horror-Thriller Der Samurai in Anwesenheit des Hauptdarstellers Michel Diercks, der in diesem rauschhaft inszeniertem Horrortrip sein Kinofilm-Debüt feiert.