Tag 2

Der zweite Tag geht zu Ende und neben einer Handvoll Filme, hinter die wir als Programmpunkte einen Haken setzen können, war doch auch wieder einer dabei, von dem sich das Heimspiel 4 noch nicht trennen mochte. Oh Boy, vorgestellt von Hauptdarsteller Tom Schilling, war bereits tags zuvor fast ausverkauft und verlangt demnach nach einer Wiederholung am Sonntag. Nachdem das Publikum im Anschluss an die Vorführung auf Schillings Rat hin eine “Schweigeminute” eingelegt hatte, um den Film wirken zu lassen, unterhielt uns der Schauspieler in einer unterhaltsamen Kinolounge rund um Jazzmusiker, Nicht-Berlin, Orientierung und natürlich Kaffee.

Damit sollte Oh Boy jedoch nicht die einzige Vorführung des Abends bleiben, bei der jede Treppenstufe als Sitzgelegenheit herhalten durfte. Auch Christian Petzolds Barbara und ein launiges Gespräch über Barbara (…und Skyfall) im Anschluss konnten den Wintergarten des Andreasstadel komplett füllen. Der Film wird zwar leider nicht nochmal zu sehen sein, aber Petzold selbst darf am Samstag nochmal in der Kinolounge zu Unter den Brücken (21:00 Uhr, Wintergarten) erlebt werden.

Nach einer glamourösen Opening Night beschließen wir einen gleichsam spannenden wie geselligen zweiten Festivaltag mit der Erkenntnis Schillings, dass man Filme manchmal einfach etwas wirken lassen muss. Ab 17:00 Uhr sehen wir uns dann wieder in alter Frische bei Heimspiel 4.